blog- ich male

wenn ich male, denke ich nicht. es gibt keine idee, kein konzept, keinen plan. ich nehme die farben der welt in mich auf, die erden, die schattierungen der bäume, die töne des himmels. trage sie nach hause und lasse mich führen.
der norden ist ein land voller weite und stille. jetzt im winter ist der moorgrund zu fühlen, die schwere des nebels; der wind, der regen über alles wirft. 
meine bilder suchen räume und ihre poesie. dort, wo keine worte mehr sind, gibt es farben. licht fällt herein und gleitet auf spuren. da bin ich.


when i paint there are no concious thoughts. there is no idea, no concept, no plan. i absorb the colors of the world,  grounds, the shades of trees, the tones of sky. carry them home and let me lead.
the landscape of this north is full of peace and silence. now, in winter you can feel the bog bottom, the heaviness of the fog; the wind that throws rain all over.
my paintings are looking for spaces and their poetry. where there are no more words, there are colors. light falls in and glides on tracks. I am here.

sommerende

nebelweich. die farben des herbstes sind schon im licht gefiltert. der september heißt melancholie, jene leiche, fast schmerzliche verschiebung, der atempause.

misty. the colors of autumn are already filtered in the light. september is called melancholy, that corpse, almost painful shift of the respite.

suchen

suchen.
auf dem licht und dunkel
gibt es manchmal keine
wege

#moria#leavenoonebehind


searching.
on the light and dark
sometimes there are no
ways

layers

es sind wieder die schichten, die mich von der grundierung zur oberfläche begleiten. mich beschäftigen die die lagen meiner erzählung, die hinter mir liegend mit dem jetzt verschmelzen. wie in ein gewebe eindringen, verstehen, indem ich die fäden verschiebe und licht hineinlasse. in der galerie zu finden.

it is again the layers that accompany me from the primer to the surface. i am occupied with the layers of my story, which, lying behind me, merge with the present moment. how to enter a tissue, understand by moving the threads and letting light in.


work in progress

ein gemälde, an dem ich fortlaufend, oft durch tage und wochen unterbrochen, arbeite. die pausen sind zeit, die schweigsam ist. unter den schichten liegen helligkeit und schatten, ich suche alte techniken und eine neue sprache. so wie sich im inneren, zunächst sprachlos, veränderung ausbreitet und sich mit den festen teilen des selbst verbindet. wer bin ich, ist hier die frage. in der galerie zu finden.

a painting that i'm continuously working on, often interrupted by days and weeks. the breaks are silent time. light and shadow lie beneath the layers, i'm looking for old techniques and a new language. just as inside, initially speechless, change spreads and connects with the fixed parts of my self. who am i, this is the question. to be found in the gallery.

zu den wurzeln

ich habe mit tinte und farbe begonnen, linien über mein blatt zu ziehen. denke nicht, bin hier. die farben schließen einen kreis um die letzten zwei jahre. zu den wurzeln bewege ich mich und lasse die schichten meiner seele durchlässig werden, mit jedem strich fließt das neue hinzu. in der galerie zu finden.

i started using ink and paint to draw lines across my sheet. don't think i'm just here. the colors form a circle around the past two years. i move to the roots and let the layers of my soul become permeable, with each stroke the new one flows in. can be found in the gallery.

sommerich

wenn ich male, suche ich die töne des weizens, den wind und die luft. alte heilige windinsel, himmel und boden lösen sich und verschmelzen in warmen linien. es gibt tage, da kann ich mich  lieblichkeit nicht entziehen.

when i paint i am looking for the tones of wheat, wind and air. old holy wind island, sky and ground dissolve and merge in warm lines. there are days when i cannot escape loveliness.


träumen

die welt der träume ist für mich eine welt neben der tagwelt. die träume der nacht, jene ungerufenen imaginationen,  erzählen mir von mir.  die träume am tag lassen mich in ein feld gleiten, das jenseits von raum und zeit ist. die dunkelheit dort beinhaltet eine unfassbare stille und geborgenheit. meine bewusstheit ist klar und frei. in meiner bildreihe von 2019 nähern sich sich die beiden wirklichkeiten. in der galerie zu finden.

for me, the world of dreams is a world beyond the day world. the dreams of the night, those uninvited imaginations, tell me about me. the dreams of the day let me slide into a field that is beyond space and time. the darkness there includes an incredible silence and security. my awareness is clear and free. in my series of pictures from 2019 those two realities are approaching. to find in the gallery.

beschichtet

neue serie. wenn ich male, öffne ich die türen zu den lagen meines seins. es sind innere prozesse, die sich in die farben, die schichten, die zeit legt, die sich auflöst, wenn ich vor den bildern stehe, den pinsel in der hand. transgenerationale erinnerung bildet die beschichtung, frei von worten und auch hier der zeit. so wird die verwandlung fortgesetzt, in jedem moment, löst sich in farben und nuancen hin zu mir selbst.  in der galerie zu finden.

new series. when i paint i'm opening doors to the layers of my being. these are inner processes reflected in the colors, the layers, the time that dissolves while lingering in front of the pictures, the brush in my hand. transgenerational memory forms the coating, free of words and also of time. so the transformation continues, at every moment, dissolves in colors and nuances towards myself. to find in the gallery.

verwandeln

in den letzten wochen beschäftigt mich das thema der verwandlung. das arbeiten in zahlreichen schichten, die aufgetragen und entfernt werden, bilden eine synthese des freilegens von innen im außen und umgekehrt. innere unruhe ist immer ein anzeichen von wandlungsprozessen im unbewussten. denken markiert, für einen kurzen augenblick, wegpunkte wie lichtblitze, bevor der ungedachte pinselstrich mich weiterführt. in der galerie zu finden.

in the last few weeks i have been dealing with the topic of transformation. working in numerous layers, which are applied and removed, form a synthesis of the exposure from inside in outside and vice versa. inner unrest is always a sign of processes of changing in the unconsciousness. thinking marks, for a brief moment, waypoints like flashes of light before the unthinked brush stroke continues me. can be found in the gallery.

ferne

die neue reihe. bin wieder bei der dekonstruktion. ferne. sowohl der gedanken als auch der welt. erinnerungen fliegen. träume werden bebildert und suchen sich nachts durch den schlaf an die oberfläche, bleiben als schimmer am tag haften. zur zeit ist die welt, ist fast alles ferne. fern ist weit. ferner ist weiter. höher. tiefer. ohne urteil. in der galerie zu finden.

the new series. I'm back with deconstruction. distance. both the mind and the world. memories fly. dreams are illustrated and cross sleep to the surface of night. they remain shimmering on  the day. the world is far away, almost everything is far away. far is more far. further is further. higher. deeper. without judgment. can be found in the gallery.

nordwest

wenn ich male, denke ich nicht. ich greife zur farbe, zum pinsel. ich trete zurück, ich warte. nun, da gibt es irgendwann den augenblick, in dem ich verstehe, was in mir ist. diese reihe denkt an meinen besten freund, der vor ein paar tagen seinen vater hinüber geleitet hat. mein freund kommt aus dem nordwesten, jener lichtvollen, rauen gegend, über die ich schon geschrieben habe. dort sind seine wurzeln. er ist wie diese landschaft ein ruhiger, stiller mensch voller tiefe und licht. so ist auch seine trauer.


when i paint i don't think. i reach for the paint, for the brush. i step back, i am waiting. well, there is a moment of understanding what's inside me. this series is for my best friend, who accompanied his father to the other side a few days ago. my friend was born at the coast in  the northwest, this bright, rough area that i`ve  already written about. there are his roots. like this landscape, he is a calm, quiet person full of depth and light. so is his grief.

ohne titel

so spült sich der winter aus den fasern und träumen. die luft wird leichter. getrocknete halme brechen, samen stauben. in der galerie zu finden.

this is how winter washes away from fibers and dreams.the air becomes lighter. break dried straws, dust seeds. can be found in the gallery.

ich bin immer noch mit dem rand der welt beschäftigt. meine farben gleiten in dunkelheit aus mir heraus, als ob es nacht wäre. es ist nacht in syrien, in der türkei, in griechenland an der grenze, es ist nacht in kälte, in angst und ungewissheit. es ist immer irgendwo nacht. und es ist nacht in herzen. rand der welt. und wir stürzen. in der gealerie zu finden.


i'm still busy with the edge of the world. my colors slide out of me in the dark as if it were night. It is night in syria, in turkey, in greece at the border, it is night in the cold, in fear and uncertainty. it's always  night somewhere and it's night in hearts. edge of the world. and we fall. can be found in the gallery.

rand der welt

der rand der welt. rand der welt. der welt. welt. 
dort: ist ein raum des dazwischen, ein ort des seins. ein zustand. 

naturundmenschenverachtende ereignisse erschüttern mich und werfen schatten. wir sind nicht am guten rand der welt. wir sind mittendrin in ausgrenzung, rassismus und zerstörung. aber wir sind mehr...
diese serie von bildern wird forlaufend ergänzt - mein widerstand und mein respekt, meine demut, mein mitgefühl. in der galerie zu finden.


the edge of the world. edge of the world. of the world. world.
there: is a space in between, a place of being. a condition.

inhumane events to nature an people shake me and cast shadows. we are not on the good edge of the world. we are right in the middle of exclusion, racism and destruction. but we are more...
this series of paintings is continually being supplemented - my resistance and my respect, my humility, my compassion. can be found in the gallery.

spiegel im spiegel. neue Reihe. eine serie von sechs bildern, in denen ich mich schritt für schritt vom raum der landschaft entfernt habe. auflösung von form und flüchtigkeit hin zum spiegel. reflexe. wind. gestalt. in der galerie zu finden.


mirror in the mirror. new series. a series of six paintings in which i moved away from the space of tlandscape step by step. dissolution of form and volatility towards the mirror. reflexes. wind. shape. can be found in the gallery.